Dienstag, 26. Juli 2016

Ein ziemlich bunter Versuch.... {Papierwerkstatt, Ausflugstipp...}

die Idee zu diesem Layout ist zum Teil mitten in der Nacht,
zwischen Kofferpacken, Aufräumen und Gleich-im-Stehen-Einschlafen entstanden.
Zum Glück waren die Augen noch weit genug auf um den Plotter anzuwerfen,
den zum Fertigstellen hat es in der Nacht nicht mehr gereicht...seufz

Und als wir dann am vergangenen Sonntag aus dem Urlaub zurück waren hat mir die 
Idee immer noch gefallen - aber das Ergebnis war schrecklich.

Nach noch einer Nacht drüber schlafen, hab ich den Hintergrund entfernt und alles
neu arrangiert - und dann zum Pinsel gegriffen.

Komisch... wild mit meinem goldenen Edding auf einem Layout rumklecksen 
bereitet mir weniger Probleme, wie kontrolliert mit Wasserfarben matschen...
Aber zum Glück ist es ja einigermaßen gut gegangen ;-)

Verwendet hab ich für das Layout die tollen Papierchen aus der 



Für alle die die mögen, gibt es jetzt noch den Bericht zu Tag 2 unseres Urlaubs in der 
Sächsischen Schweiz.

Für diesen Tag hatten wir uns den Malerweg Etappe 6 rausgesucht (18,50 km, 739 m Anstieg, 
die Tour ist als schwer angegeben) - Tourdaten inkl. GPS gibt es hier

Die Tour beginnt in Schmilka.
Wir sind vom Hotel aus mit Bus und Bahn (Haltestelle Schmilka Hirschmühle) an den Startpunkt gefahren. Die Tour ist keine Rundtour, endet aber in der Nähe des Hotels, so das sich das anbot.

Gleich nachdem wir aus der Bahn ausgestiegen waren, ging es zum ersten Anstieg - und der 
hatte es in sich (ich glaube der ist sogar schwer, wenn es nicht schwüle 28 Grad hat).
Auf 400 m Wegstrecke heißt es gut 100m Steigung zu bewältigen.... auf gut ausgebauten 
Treppen durch den Wald (oben gibt es gleich eine Bank zum Ausruhen - leider war die 
bei uns besetzt...grins).

Wer noch Kraft hat, kann gleich im Anschluss die Kaiserkrone besteigen und hat einen
bestimmt tollen Rundblick - bestimmt? Ja ich gestehe, wir haben sie ausgelassen. Es war einfach
zu warm...

Das nächste Stück der Wanderung ist eher - naja langweilig.
Man wandert viel durch die Orte Schöna und Reinhardtsdorf - und durch Orte wandern 
ist so gar nicht unsers.

Aber dann geht es endlich in Richtung Feld, Wald und Wiesen und auch zum nächsten Aussichtspunkt..




Irgendwann kommt man dann an ein lauschiges Plätzchen mitten im Wald - die Liethenmühle 
in Kleinhennersdorf.
Hier lohnt sich Einkehren auf jeden Fall.
Wir hatten super leckeren Kuchen zum Kaffee, das Personal war super nett und
gleich neben dem Grundstück steht ein Strauch, an dem habe ich sage und schreibe 25 Pfauenaugen
gezählt - bei den Hummeln und Bienen habe ich aufgegeben...


Danach geht es eine Weile am Waldrand entlang bis zu einem Wildgehege....








Eigentlich geht es gleich nach dem Wildgehege nach links ab - es lohnt sich aber,
einen kurzen Abstecher geradeaus zu einem Gelände mit Höhlen und tollen Felsformationen...


Von da aus geht es zurück auf den Malerweg und damit in Richtung Papststein.
Der Aufstieg zum Papststein ist okay.
Oben gibt es natürlich auch wieder ein Gasthaus und ein Plätzchen zum Ausruhen.
Und natürlich jede Menge Aussicht.




Von hier aus geht es gleich weiter in Richtung Gohrischstein - der liegt so gut wie daneben.
Und hier lohnt es sich, auch mal ein bisschen ab vom Weg zu gehen und die Felsformationen zu 
erkunden (das lohnt grundsätzlich immer in der Sächsichen Schweiz - aber dort ist es besonders toll)




Nach einem moderaten Abstieg und ein bisschen Weg über die Felder ist man dann schon am Ziel
und hat eine Nacht um die müden Beinchen auszuruhen ;-)


Danke fürs Zühören...grins

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Ich würde den Weg in 100 Jahren und unter Zwang nicht laufen. Da hab ich zu viel Höhenangst und die Leitern sehen nicht vertrauenserweckend aus. Daher danke ich dir, dass du ihn gegangen bist und so tolle Bilder mitgebracht hast.

    Das Layout ist sowieso toll, ich liebe es bunt.

    AntwortenLöschen
  2. Das layout ist gut gelungen! Und die Fotos sind einfach grandios!
    LG, Olga

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe dein Layout, die Farben sind so wunderbar! Wasserfarben muss ich unbedingt auch mal ausprobieren.

    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Ein traumhaft schönes LO! Der Titel ist schlichtweg der Hammer und Dein "Aquarell" passt ganz hervorragend dazu.
    LG Martina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Vorbeischauen und deinen Kommentar