Madeira - ein Reisebericht..... {Fotografie, Wenn Bergers eine Reise tun....}

(Ganz vorab - es sind wahnsinnig viele Fotos.)

Mittlerweile sind wir genau eine Woche wieder da.
Der Arbeitsalltag hat uns wieder.

Umso schöner war es gerade euch ein paar der Bilder rauszusuchen.... hach
ich könnte schon wieder.

Wobei ich vorab sagen muss - so zum einfach Urlaub machen, wäre Madeira für uns
nichts. Ich mein wir sind eh nicht so die Strandtypen - aber Strände hats da auch nicht.
Und Städte zum Kucken - nein die sind viel zu klein als das man so viel sehen könnte...

Aber Wandern, ja Wandern kann man.

Insgesamt waren wir 7 Tage auf der Insel.
Abzüglich An- und Abreise und einem Tag Besuch in der Hauptstadt Funchel, waren
wir davon 5 Tage auf Tour.

Jeden Tag knapp über 20 km (was für uns ja eher wenig bis normal ist) macht knapp 103 km und
das mit insgesamt 3.905m Anstieg (wobei es am letzten Tag nur bergab ging ;-)
Wir sind beide recht gut trainiert, so das wir das recht gut weggesteckt haben bzw. ruhig noch zwei weitere Tage gekonnt hätten. Wer den Urlaub buchen will, sollte sich aber gut überlegen, wie
fit er ist - unsere Truppe hatte sich dann doch schnell aufgeteilt.


Der erste Tag war geteilt in zwei Wanderungen.

Die erste führte uns an die schroffe Ostküste- wunderschön.


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Und weil der Rundweg noch nicht lang genug war, ging es gleich danach auf die zweite Tour für diesen Tag... Und die Gegend dort war genau das Gegenteil - ganz andere Landschaft, mehr Pflanzen und natürlich auch Tiere ;-)


Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira



Stephanie Berger - Wandern - Fotografie - Madeira


Immer entlang der Levadas...







Vorbei an hübschen Blumen - ist ja schließlich auch die Blumeninsel










Unterm Rucksack ist es ganz schön warm....und hier oben an den Klippen wehte ein wirklich angenehmer Wind...






360 Meter über dem Meer....


















Und man sollte ein klein wenige höhentauglich sein ;-)






Am zweiten Tag fing die Wanderung mitten im Dschungel an.
Ja Dschungel - zwischenzeitlich kam man sich vor wie im Regenwald so dicht war die Vegetation.






Schon mal wilde Maracuja/Passionsfrucht direkt vom Baum gegessen?
Sehr lecker....











Mitten auf dem Berg - ein "Schwimmen verboten"-Schild....
Natürlich ist aber das Baden in den Levadas damit gemeint....





An diesem Tag ging es für uns durch ca. 11 Tunnel... Einer davon war 2,4 km lang.
Das war schon ganz schön beklemment... Zumal zum Laufen nur ca. 75 cm breit Platz blieb...
Ohne Taschenlampe ist man da ganz schön aufgeschmissen....





















Auf Madeira ist es zweitweise auch ganz schön neblig ;-)




und die Wasserfälle sind ganz schön kalt ;-)










Am dritten Tag ging es gleich zu Anfang ziemlich lange ziemlich steil bergauf.
Am Ende wusste keiner mehr ob wir nass geschwitzt waren oder ob sich der Nebel
einfach nur auf uns abgesetzt hatte....

Und schon wieder war die Landschaft ganz anders... Die Wälder wirkten teilweise wie verhext.

Ach ja - wer in Madeira richtig wandern geht, sollte sich auf Striemen und Risse von Ginster und Brombeeren einrichten ;-) Ich sah teilweise aus, als hätte ich mich mit einer Horde Katzen geprügelt.





















Und immer tiefer hinein in den Nebel...












Um dann ganz oben mit diesem Ausblick belohnt zu werden (und sich ganz schnell mit ganz viel
Sonnencreme einzuschmieren ;-)
Über den Wolken brennt die Sonne nämlich ganz schön....
























Eukalyptus.....














Wieder unten angekommen, gabs für alle erstmal eine Erfrischung....




















Unser Hotel für diese Nacht war aber wieder ganz oben in den Bergen gelegen, so dass wir am
Morgen mit diesem Anblick und einem atemberaubenden Abstieg belohnt wurden...













Und dann gings bergauf - 1.200m sehr steil bergauf zum Pico Grande....
Jeder Schritt hat sich gelohnt...










Könnt ihr ganz rechts oben in den Bergen das Gebäude erkennen? Das war unser Hotel in der
vergangenen Nacht...










Begleitet von tausenden Eidechsen und Grshüpfern gings auf der anderen Seite des Berges wieder runter...







Unsere letzte Wanderung war auch die entspannteste...
Das Highlight war das Abseilen vom Berg...



Das ist ein Pilz.... cool oder?




und das hier ist ein Maronenbrötchen - super lecker übrigens...






Ach ja... die Tunnel.... Kopf einziehen Herr Berger....






Unser letzter Abstieg - der war so steil, das einige von uns den Berg lieber rückwärts runter gegangen sind...

Von hier oben...



nach hier unten - bis ans Meer....




Unsere neuen Küchenfliesen ;-)





und unser Pool... hach... Meerwasser...




Am nächsten Tag ging es auf nach Funchal - Sightseeing.
Wie anfangs schon erwähnt, gibt es hier nicht so viel zu sehen - aber die Markthalle ist unbedingt
einen Besuch wert.. Vor allem der Fischmarkt.

Aber zuerst waren wir im Garten des Präsidenten...

Im Frühling wenn alles blüht ist das hier - und überhaupt überall auf der Insel - echt der Hammer.











Straßenhändler...





Und der Markt....













Wir haben uns für daheim die Frucht einer Monstera gekauft - das grüne Ding was die junge Dame
im Bild da in der Hand hält - die war gestern übrigens reif und konnte gegessen werden. Sehr lecker.
(auf Instagram seht ihr wie sie reif aussieht)




Hach und frische Feigen...





Und die Straßen in der Altstadt...

















und diese Jungen Herren hier in weiß, die fahren einen für einen mittleren Geldbetrag mit dem Schlitten den Berg runter.... Da Herr Berger das so gar nicht mag, haben wir verzichtet..









Oh und natürlich die Glasplattform....
Herr Berger hat sich für mich sogar mit drauf getraut... am Gesichtsausdruck kann man erkennen wir viel Spaß er hatte ;-)













Ja und schon ist die "klitzekleine" Exkursion nach Madeira vorbei...
Ich hoff ich hab euch nicht zu sehr gelangweilt ;-)

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Einfach unglaublich tolle Bilder :) es sieht so schön aus.
    Da bekommt man richtig Lust auf Wanderurlaub.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht und noch tollererere Fotos 😍 Einige Ecken kamen mir wieder bekannt vor. Wenn die Höhen und Tunnel beim Wandern nicht wären, wäre das sicher auch für uns mal was gewesen, da man sonst auf Madeira nicht viel machen kann. Danke fürs zeigen ☺️

    AntwortenLöschen
  3. aaahhhh....ich kann mich garnicht satt sehen an diesen wunderbaren Fotos. Herrlich!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Was für tolle Bilder! Wunderbar! LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich ja super an. Schon lange wollen mein Mann und ich mal einen Wanderurlaub machen. Wenn man normal sportlich ist, sonst aber eher weniger wandert sind dann 2 Stiefel schon zu viel?

    lG Stephie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Vorbeischauen und deinen Kommentar

Powered by Blogger.