Hey Hey.... {ein bildreicher Reisebericht...}

August 14, 2015 Stephanie Berger 13 Comments

Wer mir auf Instagram folgt, der weiß, dass sich Bergers die vergangenen Tage auf
Island rumgetrieben haben - daher auch letztens keine Sonntagsgeschichten....

Da heute Donnerstag ist und hier eigentlich ein Posting erscheinen sollte
in dem ich euch ein Layout, eine Karte oder ähnliches da lasse - ich aber gar nichts dergleichen mehr
vorrätig habe, gibt es heute hier einen bildgewaltigen Reisebericht....

Denn es war einfach nur genial.
Sieht man davon ab, dass wir recht wenig gewandert sind - aber alles, alles, alles was wir in
Island gesehen haben, hat uns für die fehlenden Laufkilometer entschädigt...

Bevor es hier Bilder gibt, zuerst ein paar Fakten über Island,
die man vielleicht wissen sollte, bevor man hinfliegt....

****

1. Im Juni, Juli und August ist in Island Sommer.
Die Tage sind sehr lang (es ist bis zu 23 Stunden lang hell!)
Der Isländer feiert den Sommer, da es hier ja sonst eher dunkel und regnerisch und auch
kalt ist. Der Isländer läuft in FlipFlops, Shorts und TShirt durch die Straßen...

Der normalsterbliche Mitteleuropäer hingegen sollte seine dicke Jacke mitnehmen!!!!
Wir hatten von 5-14 Grad alles. Der Wind beißt in den Nacken und die Wollmütze
wird zu deinem besten Freund. Man kommt sich schon reichlich verweichlicht vor, wenn
man so eingepackt neben einem Isländer steht.

****

2. Das isländische Wasser hat Trinkwasser-Qualität.
Es ist glasklar und schmeckt wunderbar. Man bekommt es überall umsonst.

Zumindest das Kalte - denn das ist reines Gletscherwasser.

Bevor man aber nach Island fliegt, sollte man sich dringend das Zähneputzen mit
kaltem Wasser angewöhnen...

Denn das warme Wasser "riecht".
Wie faule Eier. Das kommt vom Schwefel aus den heißen Quellen.
Ein Schock wenn man nach einer langen Reise eine warme Dusche nehmen will...
und noch viel ekliger beim Zähneputzen.

Aber keine Sorge, man riecht nicht so wirklich selbst danach.

(ach ja, das warme Wasser färbt Silberschmuck schwarz!)

****

3. Island ist teuer.
Alles - bis auf das kalte Wasser - kostet  hier 20-50 % mehr wie in Deutschland.
Unser erstes Abendessen bestand aus zwei Pizzen ohne Getränke, für die wir 40 Euro hingelegt haben (und sie war nicht lecker).

Ach ja - die Isländer lieben ihre Kreditkarte. Hier wird alles mit Kreditkarte gezahlt.
Sogar der Toilettengang mitten im Nirgendwo....

****

4. Es gibt kein McDonalds auf ganz Island.
McDonalds hat den Betrieb eingestellt, weil die Einfuhr der notwendigen Lebensmittel
(die man aufgrund des Klimas in Island nicht bekommt) so teuer ist. Und der gemeine
Isländer mag McD auch nicht so wirklich - also ist der Burgerbrater wieder ausgewandert.

Dabei stehen die Isländer auf neue und hippe Dinge - zumindest anfangs.
Während unseres Aufenthalts in Reykjavik hat dort die erste und bisher einzige Dunkin'Donut Filiale
aufgemacht. Die Schlange davor war endlos und die Tür war mit Security gesichert.
Isländer die außen mit einem Donut gesichtet wurden fanden es aber nicht so wirklich lecker ;-)

*****

5. Wegen der heißen Quellen, können einige Orte sogar Bananen und Tomaten anbauen.
Überhaupt stehen die Isländer ganz arg auf Tomaten. Und ganz entgegen meiner Angst als
Obstjunkie, gabs genug davon auf der Insel (wenn man den entsprechenden Preis bezahlen wollte)

*****

Aber allen, denen es nichts ausmacht im Sommer in dicken Klamotten rumzulaufen, die gern
Staunen und Klettern und Entdecken - für all die ist Island empfehlenswert.
Ich habe in noch keinem Urlaub so oft sprachlos und mit Tränen in den Augen in der
Natur gestanden.... Wir kommen wieder - dann auf eigene Faust.


So und jetzt gibt es noch ein "paar" Bilder - für die die mögen.
Wer Fragen hat - einfach fragen....





Das erste Mal stinkiger Qualm.....



In Reykjavik fand in der Woche eine riesen GayPride-Parade statt.... die ganze Stadt war geschmückt.




Eine Landschaft, wie ich mir den Mond vorstelle...







Die Berge sind alle zusammen nicht sonderlich hoch - aber sie kommen einem gigantisch vor,
wenn man drauf steht....





Lauter stinkige Löcher....grins







Diese Wolke hat auch gestunken - und man war klatschnass hinterher - irgendwie
schon eklig aber irgendwie auch lustig....





Der Boden um die Hotsprings ist richtig warm - daher wächst in Island auch nicht so viel....
Außer an einigen wenigen Orten (die mit den Bananen wie oben schon erwähnt).



An dieser Stelle steht Herr Berger irgendwie auf keinem Kontinent. Links ist die eurasische Kontinentalplatte, rechts die amerikanische... verbunden durch eine Brücke....





Die blaue Lagune... ein Teil ist öffentlich zugänglich, der andere Teil ist ein Wellnessbad.
Ein sehr teures. Aus unserer Sicht zu teuer (40 Euro Eintritt + 30 Euro Transfer von Reykjavik für einmal in seltsam blauen Wasser baden).






Einer der vielen Wasserfälle.....




Ein Ausläufer des Eyjafjallajökull (an den Vulkan selbst kommt man nicht so ohne weiteres
ran, da er mit Gletschern bedeckt ist)


Unser Geländefahrzeug, dass auch durch tiefere Bäche fahren kann...seeeeehr cool.









Whale-Watching - sehr genial.
Und wir hatten Glück, die Wale sind sehr nah rangekommen (Schwanzflosse ohne Zoom!)
schick sehen wir aus oder und es war so schön warm....





Tomaten, die auf der Insel gewachsen sind....








Im Hochland - hier war es bitter bitter bitter kalt und sehr windig....
nach 5 Minuten nur im Pulli hab ich aufgegeben und bin in den warmen Bus ;-)


















Baden in einer heißen Quelle - mitten im Nirgendwo....












So und jetzt geh ich mich mal weiter an die Hitze hier gewöhnen.
bis zu 25 Grad Temperaturunterschied sind der Hammer....

Liebste Grüße

You Might Also Like

Kommentare :

  1. Moin Moin, toll toll toll!
    Kein McD ich wäre verloren, weil ich auch kein welan hätte. Dieses schwefelhaltige Wärme Wasser kenne ich noch aus Ungarn, da ist kalt echt die bessere Variante :-)
    Preise, holla und ich dachte schon Niwegen sei teuer gewesen.
    Viel Spaß nich und ich beneide euch um die heißen Bäder .
    Glg
    Emma

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja traumhafte Bilder und wieder ordentlich Material zum Verscrappen...
    Viele Grüße, Anne.

    AntwortenLöschen
  3. Moin,
    die Fotos sind wieder der Hammer - Ihr habt diese Weite des Landes supergut eingefangen (Respekt!). Und das Licht ist irre. Da habt Ihr wunderschöne Erinnerungsfotos.
    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön!!! Island würde micha uch sehr interessieren! Na in 10 Jahren oder so mal ;)
    Wieder megaschöne Fotos! Ich schau deine Reiseberichte immer so gerne an! :) Und ich muss auch viel mehr Selfies von meinem mann und mir machen *vornehm* Hast du da Tipps dazu? Unsere schauen immer voll verzerrt aus...
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hachja, Island! Ein Träumchen.
    Danke fürs Mitnehmen! :*

    AntwortenLöschen
  6. Daher weht der Wind! Neee, quatschie... Pubsi hat gepubst...*gg
    Und ich dachte schon ich hab Hallusss, ich kann den Schwefelgeruch bis hierher Wahrnehmen. Da hast du dich also rumgetrieben und ich wunderte mich schon.
    Neidisch bin ich, jepp!
    Da würde ich auch gerne mal eine Reise hin machen!
    Das muss toll sein, wie man unschwer auf deinen tollen Fotos sieht!
    Die Naturgewalt hast du irre schön eingefangen! Diese Weite hat was!Island, scheint gerade "In" zu sein, als Reiseort. Witziger Weise habe ich heuer diese Woche eine Doku über Island gesehen.
    Diese *Weite* hat aber nicht der liebe Gott erschaffen, sondern die Wickinger. Die haben alles abgeholzt! Wäre ja bis dahin ja nicht schlimm, könnte man ja Nachpflanzen... Nee, geht aber nicht! Den zweiten Fehler den die Isländer gemacht haben, sie haben sich Schafe und Ziegen geholt. Die sind dran Schuld, das dort nix mehr wächst. Sie fressen jeden kleinen Trieb ab. In Sachen Naturschutz ist der Isländer sehr unterkühlt. Ihm ist es egal. Er beharrt auf sein uraltes Recht, seine Schafe weiden zu lassen, wo immer er will. Mitlerweile denken aber ein paar Bauern um, aber nur weil sie nichmal mehr ihr Vieh ernähren können. Irgendwie wollen sie jetzt eine, KA, wie das heisst, HMMMM einlegen, damit der Begriff *Wüste* neu definiert wird. Klar das es deshalb alles so mega Teuer dort ist. Die müssen ja alles Importieren.
    Wie ist denn deine Meinung über den Isländer?
    Das würde mich mal Interessieren! Sind sie gastfreundlich oder so *unterkühlt* wie man es uns Nordeutschen bzw, Hamburgern auch nachsagt????
    Pffftttt... das war jetzt aber n langeer Komment. Kreig schon Knoten inne Finger.
    Gewöhn dich/euch man erstmal Hier wieder ein.
    Ich warte schon auf Fotos, von deinem Neuen! *gg
    Habs hübsch ihr beiden!
    LIebe Grüße aus zu dir/euch Hamburg schicke,
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. P.S. Früher bestand Island aus 90% Mischwald! ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Super schöne Fotos, tolle Erinnerungen für euch - DANKE für's Teilen.
    Ich habe auch eine kleine Auszeit gehabt beim Betrachten der Bilder :-D
    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
  9. Wow, wundervolle Fotos...
    Schaut ja nach einem sehr genialen Urlaub aus.
    Mich ziehts es ja auch in die kühleren Gefielde

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin gerade ganz hin und weg von dieser traumhaften Fotoflut-deine Kamera ist der Hit. Diese Wasserblase hast du ja super fotografiert, so wunderschön ist diese Landschaft dort oben im hohen Norden. Diese Eindrücke werdet ihr so schnell nicht vergessen.Ich bin mir sicher, du wirst ein wunderschönes Minibook gestalten. LG aus Wien von Gerlinde

    AntwortenLöschen
  11. Unglaubliche und wunderschöne Fotos!
    Die Landschaft ist so traumhaft, ich will auch unbdingt mal dort hin!
    Und ich bewundere deine Fotografier-Künste, absoluter Wahnsinn!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Total schöne Fotos!!! Danke für's Zeigen. Sieht sehr interessant aus.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Vorbeischauen und deinen Kommentar