Mittwoch, 20. Mai 2015

Spargel{Liebe}

Ich mag weißen Spargel jetzt nicht übermäßig.
Ich mag lieber den Grünen.
(noch lieber mag ich Schwarzwurzel - aber die Saison ist ja leider rum).

Aber Herr Berger mag Spargel - weißen Spargel.
Also gibt es während der Spargelzeit auch bei uns 1-3 Spargelgerichte
(das einzige was ich mir verbitte ist Spargel mit Hollondaise... pfuispinne).

Letztens hat Herr Berger ein Rezept gefunden, bei dem könnte sogar ich
meine Spargel-Unlust vergessen.

Und da Mel bei Wonnie zur Spargel-Schlacht aufgerufen hat, lass ich euch das mal hier...

(sorry, dass Bild ist mit dem Handy entstanden - ich hatte Angst mein
Teller hinterher ist leergeputzt, wenn ich erst meine Kamera holen gehe)


Sieht nicht kochbuchmäßig schick aus.... fürs Arrangieren gibt es Punktabzug.

Was ihr braucht für 4 Personen:

1 kg weißer Spargel
500 g Blattspinat, frisch oder TK
4 Tomaten, Rispen - oder Strauch,
8 Scheibe/n Parmaschinken, große, zusammen mind. 100g
100 g Käse, gerieben
50 g Parmesan, frisch gerieben
2 Eigelb
5 EL Sahne
20 g Butter
1 TL Zucker
Muskat, Chili, Pfeffer, Salz

Wenn ihr frischen Spinat habt dann den bitte waschen und in Salzwasser 1-2 Min. blanchieren.
Gut abtropfen lassen und etwas ausdrücken. (Tiefkühl-Spinat auftauen und ebenfalls ausdrücken).
Mit Chili, Pfeffer und Salz würzen.

Spargel schälen und die Enden abschneiden.
Die Schale der Tomaten leicht einritzen, mit heißem Wasser überbrühen und wenn sich
die Schale langsam ablöst das Früchtchen schälen, entkernen und in Würfel schneiden.

Sahne, Eigelb, Tomaten und den geriebenen Käse miteinander vermengen und mit Pfeffer,
Salz und Muskat würzen.

Dann den Spargel in kochendem Salzwasser mit der Butter und dem Zucker ca. 15 Min. bissfest garen.

Die eine Hälfte vom Spinat in einer gefetteten Auflaufform verteilen.

Die Schinkenscheiben auf der Arbeitsfläche ausbreiten, den restlichen Spinat darauf verteilen.
Und dann je nach Menge 2-3 Spargelstangen pro Schickenscheibe darin einwickel.
Das Ganze in die Auflaufform geben.

Tomaten-Käse-Gemisch darüber geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C in der
Mitte ca. 10-15 überbacken. Das ganze sollte sollte leicht gebräunt sein.

Und dann - schmecken lassen. Aber nicht die Zungen verbrennen.
Grins

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. *lechz*
    Bin kochen!!
    <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, das klingt ja auch total lecker. Schwanger bin ich ja ein noch größerer Spargelfan als sonst...
    Viele Grüße, Anne.

    AntwortenLöschen
  3. Jaja, immer das "Elend" mit den heißen Tomaten. Ich werde das Rezept mal weiterreichen, das liest sich sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Yummie, sieht lecker aus! Das werde ich als weiße Soargel-Fannin mal ausprobieren. Vielleicht kann ich so meine Männers überzeugen! ;-)
    LG, Ellis

    AntwortenLöschen
  5. Jaaaaaaa, das gibt es dann im Hause Krüger am Sonntag, während hier alle auf der Kerb Bratwurst essen <3
    Danke für's Zeigen!
    Herzensgrüße,
    Wonnie

    AntwortenLöschen
  6. yummy, schaut das gut aus...
    und ja ich bin auch bekennender Schwarzwurzelfan

    AntwortenLöschen
  7. Also ich find das sieht lecker aus!
    Muss ja nicht immer Angerichtet sein wie beim Herrn Laffer!
    Danke fürs leckere Rezept!
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht sehr lecker aus und würde sich auch auf meine Verhältnisse umbauen lassen.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank fürs Vorbeischauen und deinen Kommentar